We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. By continuing to browse, we are assuming that you have no objection in accepting cookies. You can change your cookie settings at any time.

BullGuard Kundenbetreuung

Wir sind rund um die Uhr 24/7 verfügbar.


Senden Sie uns eine E-Mail und wir werden innerhalb von 24 Stunden antworten.


Quarantäne

 

Die „Quarantäne“ ist eine Art Tresor, in den infizierte Dateien entweder automatisch (durch Scans der Art Bei Zugriff oder Auf Anforderung) oder durch Sie selbst gesendet werden, wenn Sie nicht sicher sind, ob es sich bei der infizierten Datei um einen „falsch-positiven“ Wert handelt.

 

 

av17.png

 

 

Sie können alle gültigen Dateien, die unter Quarantäne gestellt wurden („falsch-positive“ Werte) wieder an ihren ursprünglichen Speicherort zurück verschieben. Aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchen vor der Datei, und klicken Sie auf die Schaltfläche Wiederherstellen. Beachten Sie bitte, dass es einige Zeit dauern kann, um größere Dateien aus der Quarantäne zu holen.

 

Sie können als „falsch-positive“ Werte erfasste Fälle auch an unser Virus Lab-Team melden. Wenn es sich bei der Datei tatsächlich um einen solchen Fall handelt, werden wir sicherstellen, dass in der nächsten aktualisierten Virendefinition diese Datei aus der Erfassungsliste entfernt ist.

Welche Dateien werden in die BullGuard Quarantäne geschickt?

 

Vom manuellen Scanner gefundene infizierte Dateien (abhängig von den vom Benutzer eingestellten Maßnahmen)

 

Vom manuellen Scanner gefundene infizierte Dateien, die BullGuard nicht desinfizieren konnte

 

Verdächtige Dateien, für die BullGuard zum Scan-Zeitpunkt noch keine Virendefinitionen hat

 

„Falsche Positive“ in den seltenen Fällen, in denen BullGuard eine legitime Datei fälschlich für einen Virus hält.

Erklärung für „falsch-positive“ Werte

 

„Falsch-positive“ Werte entstehen, wenn BullGuard Dateien erfasst, die scheinbar virale Verhaltensmuster oder Muster für Virencodes aufweisen (die häufigsten Fälle sind Excel-Kalkulationstabellen mit Makros oder Skripten).

 

Wenn eine Datei unter Quarantäne gestellt wird, wird sie von BullGuard unzugänglich und damit für Ihren Computer harmlos gemacht.

 

Sie können diese Dateien von der Festplatte löschen oder sie an unser Virus-Labor schicken oder aber sie zurück an ihren ursprünglichen Speicherort schicken, wenn Sie sicher sind, dass es sich um ein falsches Positivergebnis handelt.

 

Normalerweise werden verdächtige Dateien in die Quarantäne geschickt. Es wird empfohlen solche Dateien an das Viruslabor zu schicken. Dazu machen Sie in der Box vor der Datei einen Häken und klicken dann auf Absenden (dazu müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben). Unser Viruslabor wird dann die Datei untersuchen und dann die notwendigen Virusdefinitionen herausgeben, um entweder die Einstufung als Virus aufzuheben („falsche Positive“) oder die Datei als eine bestimmte Virusart zu identifizieren.